irtraining.eu

FAQ - häufige Fragen und Antworten

Welche Referenten nutzt das ITC für seine Schulungen?

Das ITC nutzt eigenes Personal und externe, unabhängige und selbständige Thermografie Dienstleister als Referenten. Alle Referenten verfügen über langjährige, exzellente thermografische Erfahrungen und Kenntnisse und sind zertifiziert nach einschlägigen Normen und Standards der Personalzertifizierung (ISO 9712/ EN 473, ASNT TIR III, ISO 18436).

Wo kann ich übernachten wenn ich an einer Schulung teilnehmen möchte?

Sie können bei allen Veranstaltungen direkt im, oder nahe beim Veranstaltungsort übernachten. Fast alle Schulungen finden in Tagungshotels statt. Den genauen Veranstaltungsort erhalten sie mit ihrer Anmeldebestätigung. Alternative Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf den gängigen Buchungsportalen im Internet.

Von wann bis wann ist die tägliche Schulungszeit?

Die tägliche Schulungszeit ist von 9.00 bis 17.00 Uhr (DIN EN ISO 9712 von 9.00 bis mindestens 18.00 Uhr) angesetzt. Jedoch kann die tatsächliche Endzeit, je nach Fortschritt der Schulung, davon abweichen. Von ca. 12.30-13.30 Uhr ist eine einstündige Mittagspause vorgesehen.
Sollten Sie am letzten Tag der Veranstaltung aus zeitlichen Gründen vor 17 Uhr abreisen müssen, so informieren Sie bitte rechtzeitig den Referenten vor Ort.

Warum sollte ich mich in der Thermografie zertifizieren lassen?

Eine Zertifizierung bedeutet, die Kompetenz in einem Verfahren nachzuweisen und stellt somit einen gewissen Qualitätsstandard sicher. Das erworbene Zertifikat berechtigt nicht nur das Verfahren auszuführen, sondern dokumentiert vor allem die Qualität Ihrer Qualifikation, die für Ihren Auftraggeber von Interesse ist. Der Begriff „Thermograf“ ist nicht geschützt und sagt daher nichts über die Qualifikation einer Person aus. Aus diesen Grund ist es für Thermografen sehr empfehlenswert, ihre fachliche Qualifikation von einer unabhängigen Stelle, durch eine Prüfung, bescheinigen zu lassen. Diese Qualifikation wird auch in immer mehr relevanten Normen und Richtlinien vorgeschrieben (z.B. DIN 54191, DIN 54192 etc.).

Welche Normen gibt es für die Thermografie?

Es gibt zahlreiche nationale und internationale Normen und Richtlinien. Teilweise sind diese nur für die Thermografie gültig, teilweise kommen sie aus angrenzenden Bereichen wie z.B. Temperaturmessung, Instandhaltung oder zertstörungsfreie Prüfung.

DIN EN 16714-1 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 1: Allgem.Grundlagen; dt. Fassung (ersetzt DIN 54190-1)
DIN EN 16714-2 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 2: Geräte; dt. Fassung (ersetzt DIN 54190-2)
DIN EN 16714-3 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung - Teil 3: Begriffe; dt. Fassung (ersetzt DIN 54190-3)
DIN 54191 Zerstörungsfreie Prüfung - Thermografische Prüfung elektrischer Anlagen
DIN 54192 Zerstörungsfreie Prüfung - Aktive Thermografie
DIN EN 13187 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Nachweis von Wärmebrücken in Gebäudehüllen - Infrarot-Verfahren
DIN EN ISO 9712 Zerstörungsfreie Prüfung - Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung
ISO 18434-1 Zustandsüberwachung und -diagnostik von Maschinen - Thermografie - Teil 1: Allgemeine Methoden
ISO 18436-1 Zustandsüberwachung und -diagnostik von Maschinen - Anforderungen an die Ausbildung und Zertifizierung von Personal - Teil 1: Anforderungen an Zertifizierungsstellen und den Zertifizierungsvorgang
ISO 18436-3 Zustandsüberwachung und -diagnostik von Maschinen - Anforderungen an die Qualifizierung von Personal - Teil 3: Anforderungen an Ausbildungsinstitute und die Ausbildung
ISO 18436-7 Zustandsüberwachung und -diagnostik von Maschinen - Anforderungen an die Qualifizierung und Beurteilung von Personal - Teil 7: Thermografie

VATh Richtlinie Bauthermografie
VATH Richtline Elektrothermografie - Niederpannung und PV
VATh Richtlinie Elektrothermografie - Hochspannung
VdS 2859 - Anerkennung von Sachverständigen für Elektrothermografie

Wo kann ich die verschiedenen Normen beziehen?

Bezugsquelle für Normen ist der Beuth Verlag.

Gibt es einen Berufsverband für Thermografen?

Ja, in Deutschland gibt es den Bundesverband für Angewandte Thermografie (kurz: VATh). Alle Informationen zur Verbandsarbeit und zu weiteren europäischen Thermografen-Verbänden finden sie auf der Webseite des Verbandes.

Wie kann man Sachverständiger für Elektrothermografie nach VDS werden?

unter www.vds.de erhalten Sie alle benötigten Information bezüglich einer Anerkennung zum Sachverständigen für Elektrothermografie nach VDS. Alle Anforderungen sind in der VDS Richtlinie 2859 nachzulesen (frei im www verfügbar). Grundsätzlich benötigen Sie einen Grundlagenlehrgang und einen Qualifizierungslehrgang mit Prüfung durch den VDS.

Die Inhalte des Zertifizierungskurses DIN EN ISO 9712 TT Stufe 1 entsprechen den Anforderungen des Grundlagenlehrgangs der VDS. Der DIN EN ISO 9712 TT Stufe 2 Lehrgang wird vom VDS als Qualifizierungslehrgang anerkannt und die Prüfung kann direkt im Anschluß an den Stufe 2 Kurs, zusätzlich zur DIN EN ISO 9712 Prüfung, mit abgelegt werden. Alternativ können Sie auch den VDS Qualifizierungslehrgang belegen. Termine, Anforderungen und Preise finden Sie auf den Seiten des VDS.